Scheibenschützenlied

Wohlauf, die Luft geht frisch und rein

Text: Fritz Cillis (1926) 
Melodie: V.E. Becker (1870)

Am Rheinesstrand, im trau­ten Neuss,
da haust seit alten Zeiten
ein bied’res Volk mit edlem Fleiß
und tap­fer, kühn im Streiten.
Sie stan­den fest im Zeitenbrand,
gen Feindesmacht und Blitzen,
und schirm­ten Stadt und Vaterland,
die Neusser Scheibenschützen.

: , : Valleri, val­le­ra : , :
Die Neusser Scheibenschützen.

 

Verrauscht ist längst die schö­ne Zeit,
das Alte ging in Trümmer;
vor­bei der Zünfte Herrlichkeit
mit gold’nem Glanz und Schimmer.
Was sturm­er­probt und fest noch steht,
der Stadt zur Ehr’ und Nützen,
solang’ Alt-Neuss nicht unter­geht:
die Neusser Scheibenschützen.

: , : Valleri, val­le­ra : , :
Die Neusser Scheibenschützen.

Das Neusser Bürger-Schützenfest,
die Herzen stol­zer schla­gen,
den Ruf der Stadt in Ost und West
hat’s in die Welt getra­gen.
Heil! Zollt den Gründern Dankeslohn!
Jung – Neuss, schwenk’ dei­ne Mützen!
An sei­ner Wiege stan­den schon
die Neusser Scheibenschützen.

: , : Valleri, val­le­ra : , :
Die Neusser Scheibenschützen.

  

D’rum auf zum grü­nen Scheibenstand,
laßt froh die Büchsen knal­len
mit Herz und Hand für’s Vaterland
und Landknechtlieder schal­len.
Und Neusser Art und deut­sche Treu’
muß tief im Herzen sit­zen,
dann bleibt ihr ewig jung und frei,
ihr Neusser Scheibenschützen.

: , : Valleri, val­le­ra : , :
Ihr Neusser Scheibenschützen.

Unter der musi­ka­li­schen Leitung unse­res Schützenbruders Peter Veiser haben wir das Lied der Scheibenschützen auf­ge­nom­men.

p

Neuigkeiten von der Gesellschaft

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

13 + 4 =