Die Gesellschaft

der Neusser Scheibenschützen

Mit “Gesellschaft” bezeich­nen wir unse­re Bruderschaft und eine der ältes­ten rhei­ni­schen und deut­schen Schützengesellschaften.

Knapp 300 – über­wie­gend aus Neuss stam­men­de – Schützenbrüder sind stolz, Mitglied der Neusser Scheibenschützen zu sein. Jedes Mitglied benö­tigt zur Aufnahme 2 Paten, die min­des­tens schon 3 Jahre Mitglied der Gesellschaft sein müs­sen. Die Ballotage, d. h. die Abstimmung über die Aufnahme eines Mitgliedes, erfolgt in gehei­mer Wahl durch die Mitglieder der Gesellschaft.

Die Struktur unse­rer Mitglieder weist sowohl vom Alter als auch vom Beruf her ein brei­tes Spektrum auf. Mitglied der Gesellschaft kann jeder mit Vollendung des 18. Lebensjahres wer­den, soweit er einer christ­li­chen Konfession ange­hört. Das Alterspektrum bewegt sich zwi­schen 18 Jahre bis über 90 Jahre.  Mitglieder, die bereits über 50 Jahre Mitglied unse­rer Gesellschaft sind, sind kei­ne Seltenheit. Ein Drittel unse­rer Mitglieder ist ca. 18 bis 45 Jahre alt – ein wei­te­res Drittel zwi­schen 45 und 65 Jahren – das rest­li­che Drittel ist älter als 65 Jahre. Es kommt nicht sel­ten vor, dass Familien mit meh­re­ren Familienmitgliedern aus ver­schie­de­nen Generationen Mitglied unse­rer Gesellschaft sind.

Während in den Ursprüngen unse­re Mitglieder über­wie­gend selb­stän­di­ge Handwerker waren, sind heu­te sämt­li­che Berufszweige – Nichtselbständige, Selbständige, Beamte, Rentner und Pensionäre – ver­tre­ten.

Wir freu­en uns auch dar­über, dass eine Reihe beson­ders begeis­ter­ter Freunde des Schützenwesens Mitglied unse­rer Gesellschaft sind, obwohl sie beim Neusser Schützenfest als akti­ve Schützen bei ande­ren Korps mit­mar­schie­ren. Jedem die­ser Schützen steht jeder­zeit der Weg frei, beim Schützenfest mit den Neusser Scheibenschützen, d. h. im Zug der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft, zu mar­schie­ren. Eine recht­zei­ti­ge Anmeldung vor Beginn des Schützenfestes ist hier­zu die ein­zi­ge Bedingung. Von die­ser Option machen immer wie­der Mitglieder unse­rer Gesellschaft Gebrauch, die – aus wel­chen Gründen auch immer – in den Zügen der ande­ren Neusser Korps nicht mehr teil­neh­men kön­nen oder wol­len.

Zu den 5 Bruderschießen im Jahr – ergänzt um das zu Beginn des Jahres statt­fin­den­de Brezel- und Schinkenschießen – erhal­ten alle Mitglieder eine per­sön­li­che Einladung. Das her­aus­ra­gen­de gesell­schaft­li­che Ereignis ist dabei das als Zinnschießen genann­te Bruderschießen zu Jakobus. Alljährlich ermit­teln unse­re Schützenbrüder an unse­rem Patronatstag  den Jakobuskönig, der die Gesellschaft für ein Jahr wür­dig in Neuss ver­tritt. Jedes Mitglied unse­rer Gesellschaft kann nur ein­mal Jakobuskönig wer­den.

Der Jakobusball sowie eini­ge über das Jahr ver­teil­te Veranstaltungen der Gesellschaft und auch regel­mä­ßi­ge Treffen und Schießübungen an unse­rem Schießstand sind gute Gelegenheiten, neue Kontakte zu den Schützenbrüdern zu fin­den und bestehen­de alte Kontakte zu pfle­gen und zu ver­tie­fen.

Weitere umfang­rei­che Informationen und Details zu und über unse­re Schützengesellschaft sind auf unse­ren wei­te­ren Internetseiten zu fin­den.

 

r

Neuigkeiten
von der Gesellschaft

Limitierte Sonderausgabe zum 600-jäh­ri­gen Bestehen der Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft von 1415 e.V.
Fraedrich-Nowag, Stefanie; [Hrsg.]: Neusser Scheibenschützen-Gesellschaft von 1415 e. V.

»Von jetzt an bis in ferns­te Tage«

600 Jahre Neusser Scheibenschützen

Die Geschichte der Neusser Scheibenschützen vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
415 Seiten mit vie­len Abbildungen, Hardcover.

Sie kön­nen die­ses Buch zum Selbstkostenpreis von 30,- EURO zzgl. Porto und Verpackung, gegen Rechnung, erwer­ben.

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

4 + 11 =