Masken für den Zug der Scheibenschützen

Auch und gera­de in Zeiten der Corona-Krise, kön­nen Gemeinschaft und Teilhabe nicht in der Form gepflegt wer­den, wie es im Zug der Neusser Scheibenschützen oder unse­rer Bruderschaft Brauch ist. Umso mehr fin­det die Idee, die Mitglieder des Zuges der Scheibenschützen mit eige­nen Masken zu ver­se­hen, bis­her viel Beifall.

Einige Schützenbrüder haben es sich nicht neh­men las­sen, sich mit den Masken zu foto­gra­fie­ren und uns die Bilder zuzu­sen­den.

Der unge­wohn­te Anblick hat uns auf die Idee gebracht, ein klei­nes Ratespiel zu ver­öf­fent­li­chen.  

Wer bin ich?

Tragen Sie die Namen der Ihnen bekann­ten Personen in das unten ange­füg­te Formular ein. Wer die meis­ten rich­ti­gen Antworten hat, gewinnt. Bei meh­re­ren rich­ti­gen Einsendungen, ent­schei­det das Los.

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2020. 
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird via E‑Mail infor­miert. 

Der Preis

Wir über­neh­men die Kosten bei einem gemüt­li­chen Abend mit gemein­sa­men Schiessen, Grillen und Getränken mit unse­rem Dienstagskreis auf dem Scheibendamm. 

Wer ver­birgt sich hin­ter den Masken?

Rechtliche Hinweise und per­sön­li­che Angaben:

7 + 5 =

Verbindliche Bestellung:

Bitte senden Sie mir das Buch zum 600-jährigen Bestehen der Scheibenschützen "Von jetzt an bis in fernste Tage" zum Selbstkostenpreis von 30,- Euro mit beiliegender Rechnung an folgende Adresse:

Ihre Versandadresse:

Rechtliche Hinweise

12 + 9 =