Festtag zum hl. Jakobus

Im Mittelpunkt unseres alljährlich am 25. Juli stattfindenden Patronatstages – zu Ehren des Hl. Jakobus – steht das Bruderschießen um die Würde des neuen Jakobuskönigs. Gleichzeitig wird der Dr.-Hermann-Josef-Kallen-Pokal ausgeschossen. Die Ergebnisse unseres Bruderschießens sind auf dieser Seite zu finden.

Der Festtag beginnt traditionell mit dem Wecken des “Schievemann”.

Dem Festgottesdienst im Quirinus Münster für die lebenden und verstorbenen Mitglieder unserer Gesellschaft folgt die Totenehrung an der “Statue des Hl. Jakobus“.

Nach der Morgenfeier mit Ehrung der Jubilare sowie Auszeichnungen unserer Schützenbrüder ziehen wir am Nachmittag unter den Klängen des Bundes Tambourkorps Novesia 1912 Neuss und des Musikverein Holzeim 1956 e. V. zum Scheibenstand.

Nach dem Schießen und der Proklamation unseres neuen Jakobuskönigs marschieren wir durch das Obertor zurück zum Zeughaus und lassen den Tag mit einem glanzvollen und festlichen Ehrenabend des neuen Jakobuskönigs in Begleitung unserer Damen ausklingen.

Unsere Schützenbrüder tragen am Jakobustag ihre Schützentracht (ohne Zug- und Kirmesorden/-abzeichen) oder einen dunklen Anzug mit Scheibenschützenkrawatte und Schützenhut.